CMF - MODxCMF - MODx

MODx unterscheidet sich von anderen Content-Management-Systemen vor allem durch seine Anpassbarkeit und Flexibilität. So kann es in der Beispielinstallation der aktuellen Version 0.9.6 mit den Standardanwendungen für die wichtigsten CMS-Funktionen – Wayfinder, eForm, Weblogin, AjaxSearch, Breadcrumbs, Ditto und Jot – konfiguriert werden, diese sind jedoch auch austauschbar oder können nach Belieben ganz weggelassen werden.

Anders als bei anderen CMS werden die Parameter dieser Anwendungen auch nicht zentral und damit einheitlich für alle mit ihnen erstellten Dokumente vorgegeben, sondern können in jedem Dokument unterschiedlich eingestellt werden.

Auch bei den Templates sind Nutzer nicht an ein Tabellendesign oder andere Vorgaben gebunden. Ebenso könnte jedem Dokument bei Bedarf auch ein anderes Template zugewiesen werden. Die einzelnen Anwendungen, Snippets genannt, werden im Template mit Platzhaltern an beliebigen, per CSS positionierbaren Stellen eingebunden. Wird eine solche Anwendung in einem Dokument aufgerufen, dann wird der Platzhalter dynamisch mit dem vom Nutzer eingegebenen Inhalt gefüllt.

Mittels sogenannter Template-Variablen kann auf diese Weise an verschiedenen Stellen eines Dokuments dieselbe Anwendung – wie z. B. eine Texteingabe – auch mehrfach eingebunden und mit unterschiedlichen Inhalten befüllt werden. Auch die CSS-Parameter der Darstellung könnten sich dabei unterscheiden.


Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Modx